Kategorien &
Plattformen

Heimatstube mit Ausstellung zum 100. Geburtstag von Georg Leber geöffnet!

Heimatstube mit Ausstellung zum 100. Geburtstag von Georg Leber geöffnet!
Heimatstube mit Ausstellung zum 100. Geburtstag von Georg Leber geöffnet!
Ehrengast Georg Leber an der Spitze des Festzuges zum 125-jährigen Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Obertiefenbach im Juli 2005 © Franz-Josef Sehr

Heimatstube mit Ausstellung zum 100. Geburtstag von Georg Leber geöffnet!

Beselich-Obertiefenbach

In Beselich ist die Heimatstube Obertiefenbach am nächsten Sonntag, dem 11. Oktober 2020 von 14:00 bis 16:00 Uhr geöffnet. Im denkmalgeschützten Pfarrheim Alte Schule, An der Kirche 12, ist auf einer Fläche von rund 190 qm die seit 22 Jahren immer wieder erweiterte heimatgeschichtliche Dauerausstellung im Dachgeschoss zu besichtigen.

 

Am 7. Oktober 2020 wäre der bekannteste Sohn Obertiefenbachs 100 Jahre alt geworden.

 

Georg Leber wurde am 7. Oktober 1920 in Obertiefenbach geboren und starb am 21. August 2012 in Schönau am Königssee. Er war Gewerkschaftsführer und SPD-Politiker sowie Bundesverkehrsminister (1966–72), Bundespostminister (1969–72), Bundesverteidigungsminister (1972–78) und Bundestagsvizepräsident (1979–83).

 

Leber wurde als Sohn des Maurers Jakob Leber und der Hausfrau Elisabeth geb. Geis in der Steinbacher Straße Nr. 126 in Obertiefenbach geboren und wuchs dort auf. Er besuchte die Volksschule von 1927 bis 1935 in Obertiefenbach und gehörte der katholischen Konfession an.

 

Georg Leber hat nie die Verbindungen zu seinem Heimatort abbrechen lassen. Bei seinem Bruder Willibald mit seiner Familie war er häufig zu Besuch.

 

In seiner Heimatgemeinde war er mehrmals Schirmherr oder Ehrengast bei Jubiläumsveranstaltungen.

 

Besonders nahe stand Leber dem Sängerchor Frohsinn (SCF), in dem er bereits in jungen Jahren Mitglied war. So stand er als Gewerkschaftschef an Fastnacht 1966 bei einer Kappensitzung des SCF auf der Bühne mit der damals in Obertiefenbacher wohnenden jungen Sängerin Mary Roos. Die Heimatstube Obertiefenbach besuchte er im Jahr der Neueröffnung 1998 und überließ dabei einige interessante Exponate. Das letzte Mal trat er in seinem Heimatort in der Öffentlichkeit beim 125-jährigen Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr im Juli 2005 auf.

 

Vielen Obertiefenbachern ist sein 60. Geburtstag, den er am 7. Oktober 1980 in der Mehrzweckhalle feierte, in bleibender Erinnerung. Die große Bonner Politik (darunter Willy Brandt, Hans-Dietrich Genscher, Hans Apel, Richard von Weizäcker, Richard Stücklen), die Hessische Landesregierung (Ministerpräsident Holger Börner mit fünf Minister und Albert Osswald), führende Gewerkschafter, Bundeswehr-Generäle und -Stabsoffiziere, Vertreter von Wirtschaft, Medien und Kirche, Kommunalpolitiker und Schulkameraden und -kameradinnen waren neben seiner Familie und Verwandten zugegen.

In seiner kurzen Dankesrede ging er auf die Verbindung der vielen bekannten Gäste zu seinem Heimatort wie folgt ein: „Zehntausende Mal bin ich in meinem Leben gefragt worden, jetzt zu meinem Sechszigsten, zeige ich denen mal, wo Obertiefenbach liegt.“

 

Die Heimatstube Obertiefenbach bietet eine Vielzahl von Exponaten zum Obertiefenbacher Ehrenbürger in ihrer Ausstellung. Hierzu gehören interessante Presseartikel, Bulletins, Briefe an Leber von internationalen Persönlichkeiten sowie Fotos (u.a. mit J. F. Kennedy, Jimmy Carter, Papst Paul VI., Papst Johannes Paul II., Willy Brandt, Helmut Schmidt, Heinrich Lübke) und verliehene Auszeichnungen. Die Original Ernennungsurkunde zum Bundesverteidigungsminister wird besonders bewundert.

 

Franz-Josef Sehr

© Franz-Josef SehrGeorg Leber
© Franz-Josef SehrGeorg Leber
© Franz-Josef SehrGeorg Leber: Die Ernennungsurkunde zum Bundesverteidigungsminister vom 15. Dezember 1972 – unterzeichnet von Bundespräsident Gustav Heinemann und Bundeskanzler Willy Brandt
© Franz-Josef SehrEhrengast Georg Leber an der Spitze des Festzuges zum 125-jährigen Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Obertiefenbach im Juli 2005

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutz

Bistum Limburg

Datenschutz