Kategorien &
Plattformen

Aktuelle Informationen aus der Pfarrei

Fortlaufend aktualisierter Text zu Auswirkungen der Virus-Krise auf das Pfarreileben
Aktuelle Informationen aus der Pfarrei
Aktuelle Informationen aus der Pfarrei
© pixabay.com

Informationen das ganze Bistum betreffend

Aktuelle Informationen das ganze Bistum betreffend finden Sie hier.

Informationen aus der Pfarrei

Bitte melden Sie uns Informationen über Ihre Kreise, Gruppen, Chöre und Veranstaltungen an info(at)katholischeshadamar.de.

Donnerstag, den 14. Mai 2020

Nach einem erneuten Dekret des Generalvikars, das bis zum 5. Juni Geltung hat und Beratung durch das Pastoralteam kann folgendes vermeldet werden:

  • Ab dem 18. Mai gilt wieder die Gottesdienstordnung, wie sie im Pfarrbrief abgedruckt ist. Eine Ausnahme besteht hinsichtlich der Kapelle Beselich. Dort entfallen die Freitagsmessen und im Regelfall auch die Sonntagsandachten (Ausnahme: 24. Mai). Auch die Bittprozessionen und Umgänge an Christi Himmelfahrt entfallen.
  • Requien können gleichfalls ab dem 18. Mai wieder stattfinden. Hier ist aber auch immer zu klären, dass für die Gottesdienste Ordner eingeteilt sind, die die Anwesenheitsliste führen.
  • Wer sich zum Sonntagsgottesdienst anmelden will, muss dies ab dem Wochenende 23.5./24.5. bis Freitag, 12 Uhr tun. Hintergrund ist, dass die Listen an diesem tag noch in die Pfarreien gebracht werden müssen. Hinsichtlich der Werktagsgottesdienste erscheint eine Anmeldung vorab wegen der Besucherzahl generell nicht nötig zu sein. Es genügt die Anmeldung an der Kirchentür.
  • Sitzungen der Gremien können wieder stattfinden, wenn die entsprechenden Hygiene-Richtlinien beachtet werden.
  • Pfarrheime werden bis auf weiteres nur für solche Zwecke zur Verfügung gestellt, nicht aber für Veranstaltungen, Proben oder dergleichen, da diese teilweise weitergehenden Restriktionen durch die Verordnungen des Landes Hessen unterliegen.
  • Pfarrfeste können wegen der Auflage des Landes Hessen, dass bis wenigstens zum 31. August keine Veranstaltungen über 100 Personen stattfinden dürfen und Volksfeste wie Kirmes o.ä. generell abgesagt sind, dieses Jahr leider nicht stattfinden.
  • Die Fronleichnamsprozessionen können ebenfalls nicht stattfinden. Die Gottesdienste zu Fronleichnam werden alle am Tag selbst oder am Vorabend gefeiert. Jede Gemeinde kann überlegen, wie dieser Tag auch ohne Prozession noch besonders gestaltet werden kann.
  • Das Pfarrbüro ist ab dem 18. Mai telefonisch wieder zu den gewöhnlichen Öffnungszeiten (Mo, Di, Do, Fr: 9 - 11 Uhr; Di, Mi, Do: 14 - 16 Uhr) erreichbar. Die telefonische Erreichbarkeit im Notfall ist auch über diese Zeiten hinaus gesichert.

Donnerstag, den 30. April

Heute hat das Pastoralteam beraten, wie die öffentlichen Gottesdienste wieder aufgenommen werden können. Die entsprechenden Ergebnisse werden heute Abend mit dem Vorstand des PGR besprochen und anschließend hier veröffentlicht. Vorab kann aber gesagt werden: Am kommenden Wochenende (1. bis 3. Mai) finden in unserer Pfarrei noch keine öffentlichen Gottesdienste statt. Dies ist bei der Fülle der Auflagen organisatorisch für uns nicht zu schaffen.

Mittwoch, den 29.04.2020

Heute hat das Pastoralteam über den Umgang mit den neuen Regeln für das Feiern öffentlicher Gottesdienste lange beraten. Es konnten dabei noch längst nicht alle Einzelfragen geklärt werden, daher werden diese Beratungen morgen weitergehen. Insofern bitten wir noch um Geduld. Morgen finden dann auch die Beratungen mit dem Vorstand des PGR statt.

Dienstag, den 28. April 2020

Heute hat das Bistum Limburg die Richtlinien an die Pfarreien verschickt, nach denen für die Zeit der Corona-Pandemie öffentliche Gottesdienste gefeiert werden können. Am Nachmittag hat das Land Hessen erklärt, Gottesdienste seien ab dem 1. Mai wieder zulässig. Diese Öffnung geschieht sehr überraschend, da bislang von einer Fortdauer der Einschränkungen bis zum 3. Mai ausgegangen werden musste.

Es ist leider aber nicht möglich, die vom Bistum in Übereinstimmung mit den anderen Bistümern nach Fachberatung erlassenen Richtlinien binnen drei Tagen umzusetzen. Daher finden am 1. Mai in unserer Pfarrei definitiv keine öffentlichen Gottesdienste statt.

Morgend berät das Pastoralteam, wie eine zeitnahe Umsetzung gelingen kann. Für die kommende Zeit bestehender Planungs- und Organisationsbedarf wird mit dem Vorstand des Pfarrgemeinderats geklärt werden. So sehen es die Richtlinien des Bistums vor.

Montag, den 27. April 2020

Wie geht es weiter? -  Das ist eine häufige Frage in dieser Zeit. Heute hat sich das so genannte "Corona-Kabinett" der Bundesregierung zu Beratungen getroffen. Dabei ging es auch um die Frage, wie gottesdienstliche Versammlungen wieder möglich werden können und unter welchen Bedingungen. Die Kirchen haben ihrerseits bereits in der Vorwoche Pläne eingereicht, die der nach wie vor bestehenden Ansteckungsgefahr entgegenwirken sollen.

Wichtig: Viele der Vorschläge kursieren bereits im Internet. Sie haben alle gemeinsam, dass sie unverbindlich sind. Kommenden Donnerstag gibt es die nächsten Bund-Länder-Gespräche, anschließend setzen die Länder den dort aufgestellten Rahmenplan in ihr Landesrecht um. Sie können dabei auch von den Rahmenbeschlüssen abweichen und haben dies in der Vergangenheit auch schon häufig getan. Daher wissen wir erst mehr, wenn sich die hessische Landesregierung nach der Konferenz am Donnerstag äußert.

Freitag, den 24. April 2020

Für den Bereich des Bistums Limburg gibt es derzeit keine großen Neuigkeiten. Alle verhängten Maßnahmen gelten bis zum 3. Mai 2020 weitgehend uneingeschränkt weiter.

Die Büchereien dürfen allerdings wieder öffnen. Daher hat die KöB Niederhadamar seit 22. April wieder geöffnet. Niederzeuzheim folgt am 29. April. Hadamar und Obertiefenbach folgen im Mai, das genaue Datum wird noch bekannt gegeben. Die Öffnung ist zwar ab sofort möglich, jedoch bedarf es einiger Vorabplanungen, damit der Betrieb im gewohnten Umfang und unter Einhaltung der geltenden Schutzvorschriften anlaufen kann.

Nach der letzten Corona-Konferenz der Länder und des Bundes in der Osterwoche wurde davon gesprochen, dass Großveranstaltungen bis zum 31. August untersagt sind. Das Land Hessen hat zum aktuellen Zeitpunkt aber weder erklärt, was eine Großveranstaltung ist, noch ist die Untersagung rechtsverbindlich ergangen. Daher bleibt unklar, ob Pfarrfeste, Kirmesfeierlichkeiten etc., die vor dem 31. August stattfinden sollen, gefeiert werden können. Auch muss davon ausgegangen werden, dass dieses Verbot verlängert werden wird.

Bezüglich der Firmung im Juni ist seitens des Bistums noch keine Absage ergangen.

Was das Nachholen ausgefallener Feierlichkeiten (z.B. Erstkommunionen) angeht, so kann dazu zum gegenwärtigen Zeitpunkt nichts Belastbares gesagt oder geplant werden. Alles geschieht mit Sicherheit nach Rücksprache mit den Betroffenen.

Donnerstag, den 16. April

  • Nach den Beratungen der Länder mit der Bundesregierung gestern verlängert das Land Hessen das Kontaktverbot bis einschließlich zum 3. Mai 2020. Da offenbar keine Ausnahmeregelung für Gottesdienste geplant sind, werden bis zu diesem Zeitpunkt keine Gottesdienste stattfinden können. Die Veröffentlichung der entsprechenden Rechtsvorschrift steht noch aus.
  • Die Kindertagesstätten sollen geschlossen bleiben. Jedoch haben ab dem 20. April auch alleinerziehende Berufstätige ein Recht auf Kinderbetreuung.
  • Seitens des Bistums gibt es noch keine administrative Reaktion. Es bleiben daher alle Veranstaltungen, die nach dem 3. Mai geplant sind (also z. B. auch die Firmung) weiterhin im Kalender.

 

Dienstag, den 14. April 2020

In der Osteroktav (bis einschließlich 19. April) sind die Pfarrbüros (wie bereits berichtet) geschlossen. Die Rufbereitschaft der Seelsorger/innen werktags zwischen 9 bis 12 sowie 14 bis 17 Uhr besteht aber weiterhin. Ferner ist im Notfall die übliche 24-Rufbereitschaft gesichert. Die Telefonnummer lautet: 06433 93050. Gegebenenfalls verweist Sie der Anrufbeantworter auf eine Handynummer, unter der Sie uns erreichen können.

Mittwoch, den 8. April 2020

Zur Gestaltung der heiligen drei Tage von Gründonnerstag bis zur Osternacht liegt in den Kapellen und Kirchen ab heute Abend noch ein Heft mit Impulsen, Liedern und Schrifttexten für Erwachsene aus - jenes für Kinder konnte schon am Palmsonntag verteilt werden.

Mittwoch, den 1. April 2020

In einer Dringlichkeitssitzung hat das Pastoralteam heute Vormittag darüber beraten, was in der Karwoche und an Ostern in der Pfarrei angeboten wird und wie. In Grundzügen ist dies schon vorab mit dem Vorstand des PGR beraten worden.

Palmsonntag:

  • An Palmsonntag werden ab 12 Uhr gesegnete Palmzweige in den Kirchen (in Steinbach: in der Nothelferkapelle) ausliegen. Wie die Palmzweige dieses Jahr gesammelt werden, wird in direkter Ansprache mit den Beteiligten der letzten Jahre ausgemacht.

Karwoche:

  • Alle sind herzlich eingeladen und gebeten, die Feier der heiligen Tage so gut wie möglich unter den gegebenen Bedingungen zu gestalten.
  • Ab Palmsonntag bzw. ab Gründonnerstag liegen Gestaltungsvorlagen für Kinder bzw. für Erwachsene in den Kirchen aus. Das Bistum bietet auf seiner Webseite bistumlimburg.de ebenfalls Gestaltungsmöglichkeiten für das Gebet und die Feier zuhause an.
  • In der Karwoche sind die Kirchen täglich innerhalb einer Kernzeit von ca. 9 bis 18 Uhr geöffnet und laden zum Gebet.
  • Am Karfreitag besteht ab 15 Uhr bis 18 Uhr die Möglichkeit zur privaten Kreuzverehrung in den Kirchen. In Hadamar wird die Karfreitagsliturgie von der Priesterkommunität gefeiert, daher ist dort die Kreuzverehrung erst gegen 16 Uhr möglich.

Ostersonntag:

  • Am Ostersonntag brennen ab 10 Uhr die geweihten Osterkerzen in den Kirchen. Dort kann mithilfe der bereitliegenden kleinen Osterkerzen das Osterlicht mit nach Hause genommen werden. In Steinbach ist an diesem Tage die Pfarrkirche geöffnet. Dort steht auch die Osterkerze.

Kar- und Osterliturgie der Priesterkommunität:

  • Dass wir in diesem Jahr nicht gemeinsam die Kar- und Ostergottesdienste feiern können, ist ein wahrer Stachel im Fleisch. Wir halten die Gottesdienste alle stellvertretend für Euch und für Sie und bitten Euch und Sie herzlich, sich unserem Gebet zur gegebenen Zeit von zuhause anzuschließen!
  • Die Zeiten sind: Palmsonntag 9 Uhr, Gründonnerstag 20 Uhr, Karfreitag 15 Uhr, Osternacht 21:30 Uhr, Ostersonntag 8 Uhr, Ostermontag 9 Uhr.

Osterkommunion:

  • Die mancherorts gewohnte Austeilung der Kommunion an Kranke im Ort kann dieses Jahr leider nicht wie gewohnt stattfinden.
  • Wer innerhalb der Osteroktav (Ostersonntag bis Weißer Sonntag) die Kommunion empfangen will, meldet sich bitte bei Pfr. Andreas Fuchs (0170 9024876). Es kann dann ein Termin zum Empfang der Osterkommunion in der Pfarrkirche Hadamar ausgemacht werden. Wer die Krankenkommunion empfangen will, der melde sich bitte ebenso bei Pfr. Fuchs.
  • Das Bistum weist darauf hin, dass die Osterkommunion während der ganzen Osterzeit (also bis einschließlich Pfingsten) empfangen werden kann.

Öffnungszeiten des Pfarrbüros:

  • Das Pfarrbüro und die Kontaktstelle in Obertiefenbach sind am Gründonnerstag und in der Osteroktav geschlossen. Es öffnet also dementsprechend wieder am 20. April.

Dienstag, den 31. März 2020

Im Augenblick erreichen uns schon einige Anfragen bezüglich Ostern. Dazu werden wir morgen noch einmal beraten und dann alle Informationen online Stellen und in den Schaukästen aushängen. Auch in der Zeitung werden entsprechende Informationen veröffentlicht.

Vorab lässt sich sagen:

  • Es wird an Palmsonntag gesegnete Palmzweige in den Kirchen geben. Sie können dort abgeholt werden.
  • Wie schon im Pfarrbrief veröffentlicht, können am Ostersonntag in unseren Kirchen und Kapellen die kleinen Kerzen, die eigentlich für die Feier der Osternacht gedacht waren, an der geweihten Osterkerze entzündet und mit nach Hause genommen werden.
  • Es wird außerdem in den Kirchen Texte für die heimische Gestaltung des Osterfestes geben. Diese werden auch auf der Webseite veröffentlicht.

Mittwoch, den 25. März 2020

Weitere HIlfs- und Besuchsangebote, die schon seit ein paar Tagen bestehen:

Dienstag, den 24. März 2020

In Obertiefenbach bieten die Kirmesburschen und Kirmesmädchen einen Einkaufs- und Besorgungsdienst an: kbobertiefenbach20(at)gmail.com

Da aufgrund einer Verfügung des Generalvikars alle öffentlichen Gottesdienste und sonstige Zusammenkünfte und Veranstaltungen im ganzen Bistum bis einschließlich 19. April abgesagt sind, werden davon in unserer Pfarrei betroffene Termine nicht mehr gesondert abgesagt. Bitte reagieren Sie entsprechend.

Über den genannten Zeitraum hinaus ist abgesagt:

  • Der Seniorennachmittag am 21. April in Obertiefenbach

 

Samstag, den 21. März 2020

Folgende Angebote finden weiterhin statt:

  • Beicht- und Gesprächszeit bei Kaplan Varga, jeden Samstag von 10:30 bis 12:00 Uhr in der Pfarrkirche Hadamar
  • Die Exerzitien im Alltag finden in anderer Form statt: Die Impulse werden jeweils hier veröffentlicht.
  • Jeden Sonntag wird Pastoralreferentin Cornelia Simon auf der Webseite einen Impuls zum Tag des Herrn veröffentlichen.

Freitag, den 20. März 2020

Heute wurde eine neue Dienstanweisung von Generalvikar Wolfgang Rösch an die Pfarreien versandt. Ihr Inhalt wird in den für die Gemeinde relevanten Punkten hier wiedergegeben:

  • Öffentliche Gottesdienste und Andachten sind bis 19. April ausgesetzt.
  • Taufen und Trauungen müssen verschoben werden. Dies stellt eine Verschärfung der Regeln vom 14. März dar.
  • Die Kirchen bleiben für das private Gebet offen.
  • Der Publikumsverkehr in den Pfarrbüros wird eingestellt. Einzelbesuche nach telefonischer Voranmeldung sind möglich. Die Pfarrbüros bleiben besetzt.
  • Alle Maßnahmen udn Veranstaltungen auf dem Gebiet der Pfarreiarbeit haben zu unterbleiben. Dies gilt auch für Erstkommunion- und Firmvorbereitung, Chorproben, Einkehrtage, Schulungen etc.
  • Die Erstkommunionen finden nicht statt. Firmungen sind bis Ende Mai abgesagt, diese Regelung betrifft uns daher bislang nicht.
  • Seelsorge bei älteren  und kranken Menschen soll so weit wie möglich telefonisch erfolgen.

Als Reaktion auf diese neuen Regelungen hat das Pastoralteam beschlossen, dass ab Montag an allen Werktagen das Pfarrbüro von 9-12 Uhr und 14-17 Uhr mit einem/einer Seelsorger/in besetzt sein wird. Diese Regelung gilt über die gewöhnliche und weiter bestehende Notfallregelung hinaus. Die Kontaktaufnahme erfolgt telefonisch (06433/93050).

Mittwoch, den 18. März 2020

In der Kindertagesstätte St. Ägidius Obertiefenbach gibt es einen bestätigten Corona-Fall. Bitte beachten Sie die Informationen dort.

Alle Katholischen öffentlichen Büchereien sind geschlossen.

Folgende Veranstaltungen wurden zusätzlich abgesagt:

  • Das Abschiedscafé für unsere Pfarrsekretärin Marion Hopf am 19. März findet zu einem späteren Zeitpunkt statt
  • Jahreshauptversammlung des Herzenbergvereins am 27. März
  • Seniorenfrühstück in Oberzeuzheim am 3. April
  • Ostereiermalen in der AWO Hadamar am 7. April
  • Die Heimatstube Obertiefenbach bleibt am 12. April geschlossen

Dienstag, den 17. März 2020

Folgende Veranstaltungen in der Pfarrei wurden offiziell abgesagt:

  • Die Fastenessen
  • Die Jahreshauptversammlung der Kreuz-Kapelle in Niederzeuzheim
  • Das Palmbuschbinden in Niederzeuzheim
  • Die Krankenbesuche zu Palmsonntag in Niederhadamar

Montag, den 16. März 2020

Am heutigen Montag hat sich das Pastoralteam zu einer kurzfristig angesetzten Sitzung getroffen, um aktuelle Fragen zu erörtern. Am Vorabend traf sich Pfarrer Fuchs außerdem mit dem Vorstand des Pfarrgemeinderats.

Folgendes kann vermeldet werden:

  • Die Pfarreihomepage ist für die kommende Zeit die primäre Informationsquelle für alle noch stattfindenden Veranstaltungen der Pfarrei.
  • Die Kirchen (bzw. wie in Steinbach die Kapellen) unserer Pfarrei bleiben für das persönliche Gebet geöffnet. Die Küster sind gebeten, die üblichen Öffnungs- und Schließzeiten einzuhalten.
  • Öffentliche Messen können derzeit nicht stattfinden. Das bedeutet aber nicht, dass die Feier der Eucharistie in unserer Pfarrei aufhört. Insbesondere in solchen Zeiten kann jeder Priester die Eucharistie auch ohne physische Anwesenheit anderer Gläubiger feiern. Die Messfeier ist immer eine Feier der Gesamtkirche, egal, wie viele Gläubige sich am Ort der Feier versammeln. Die Eucharistie ist Gedächtnisfeier des Opfers Christi, der sich für die Menschen hingegeben hat. Gerade deshalb ist es sinnvoll und notwendig, wenn sie auch in Krisenzeiten nicht aufhört. Alle Gläubigen sind eingeladen, sich täglich im Geiste um den Altar Christi zu versammeln. Entsprechende Texte finden Sie hier.
    Dabei laden die gewöhnlichen Gottesdienstzeiten vor allem am Sonntag ein, sich zu Hause zu einem Gebet zu sammeln.
  • Beerdigungen finden nach wie vor statt. Gemäß einer Anweisung der Kommunen bleiben die Trauerhallen allerdings geschlossen. Die Trauerfeiern finden direkt am Grab statt.
  • Requien können zur Zeit nicht öffentlich gefeiert werden. Stattdessen ist in jedem Ort ein gemeinsamer Trauergottesdienst geplant, sobald dies wieder möglich ist.
  • Die Firmvorbereitung ist ausgesetzt. Die Firmtermine sind bislang nicht abgesagt.
  • Die Erstkommunionvorbereitung ist ausgesetzt. Die Erstkommunionfeiern können gemäß Anweisung des Generalvikars nicht stattfinden.
    Das Pastoralteam wird erörtern, wie die Feier der Erstkommunion nachgeholt oder auf andere Art und Weise gehalten werden kann.
  • Vermietungsanfragen für die Pfarrheime werden nicht mehr entgegengenommen. Hinsichtlich geplanter Veranstaltungen raten wir zur Absage. Ausfallgebühren werden nicht berechnet.
  • Hilfe: Verschiedene Gruppen haben schon begonnen, Menschen Hilfe in diesen Zeiten anzubieten, also etwa beim Einkauf oder der Regelung anderer Dinge. Wir als Pastoralteam wollen nach unseren Möglichkeiten auch für Hilfeleistungen bereit stehen. Bitte rufen Sie uns im Pfarrbüro Hadamar unter 06433 93050 an oder schicken Sie eine Anfrage als E-Mail.
  • Krankenkommunion, Krankensalbung und Besuche können weiterhin stattfinden.
  • Das Pfarrbüro wird nicht geschlossen.

Bitte beachten Sie bei all dem, dass gegebenenfalls seitens der Behörden künftig noch strengere Anweisungen möglich sein können. Unsere Regelungen betreffen den Stand der Dinge am 16. März.

Samstag, den 14. März 2020

Per Dekret hat der Generalvikar im Auftrag von Bischof Georg Bätzing angeordnet:

  • Alle öffentlichen Gottesdienste im Bistum finden bis 4. April nicht statt.
  • Was mit der Feier der Karwoche ist, ist bislang nicht abzusehen.
  • Die Kitas und Schulen in kirchlicher Trägerschaft werden geschlossen.
  • Die Erstkommunionen finden nicht statt, die Gruppenstunden sind auszusetzen.
  • Firmungen finden bis 21. Mai nicht statt.
  • Einzelbesuche, Krankenkommunion und Krankensalbung können unter Beachtung der gebotenen Sorgfalt weiter stattfinden.
  • Taufen können nur einzeln gespendet werden, also immer nur ein Täufling pro Feier

In der Pfarrei sind inzwischen verschiedene Veranstaltungen abgesagt oder verschoben worden:

  • Die Autorenlesung mit Jutta Hayek in Niederzeuzheim wird verschoben.
  • Der Seniorenausflug der Hadamarer "Senioren für Senioren" ins Bibelmuseum findet nicht statt.

 

Freitag, den 1. Mai 2020

Ab 10. Mai finden in unserer Pfarrei wieder öffentliche Gottesdienste gefeiert. Näheres enthält der eigene Artikel zu dem Thema.