Kategorien &
Plattformen

3. ÖKT

3. Ökumenische Kirchentag 2021
3. ÖKT
3. ÖKT
Stellvertretend für die Gastgebenden Kirchen laden ein: Kirchenpräsident Volker Jung und Bischof Georg Bätzing © ÖKT

Der 3. Ökumenische Kirchentag 2021

schaut hin – der ÖKT digital und dezentral

Der 3. Ökumenische Kirchentag 2021 wird neu. Digital und dezentral sind die Schlagwörter dieser Veränderung. Digital, um trotz Corona-Pandemie eine sichere Teilnahme zu gewährleisten. Und dezentral, damit ökumenische Begegnung an vielen Orten in Deutschland möglich wird – wenigstens so, wie es die Pandemiesituation im Moment zulässt.

Digital – aus Frankfurt am Main

Ausgangspunkt des digitalen und dezentralen ÖKT bleibt Frankfurt am Main. Von hier aus werden Gottesdienste, Kulturveranstaltungen und thematisches Programm gestreamt. Vom ökumenischen Gottesdienst zu Christi Himmelfahrt über eine Festveranstaltung mit kulturellem Anschlussprogramm am Freitag und dem thematischen Programm am Samstag bis zum ökumenischen Schlussgottesdienst am Sonntag kommt der ÖKT von spannenden Frankfurter Locations aus zu Ihnen.

Das Programm des digitalen und dezentralen ÖKT wird aus rund 50 Veranstaltungen bestehen. Und das sind die inhaltlichen Schwerpunkte: „Alles eine Frage des Glaubens und Vertrauens“, „Zusammenhalt in Gefahr“ und „Eine Welt – globale Verantwortung“.

Digital – Wir sind dabei.

Viele Menschen aus den evangelischen und katholischen Gemeinden der Region haben bereits „ihr Programm“ für den ÖKT entdeckt und werden, entsprechend ihrer eigenen Interessen, verschiedene digitale Veranstaltungen besuchen. Und dennoch entsteht auch in dieser Vielfalt eine Gemeinschaft. Die Gemeinschaft derer die mit dabei sind - beim 3. Ökumenischen Kirchentag, der durch die Corona-Pandemie so ganz anders ist.

Seien auch Sie dabei und finden Sie Ihre Veranstaltung im vielfältigen Programmangebot unter www.oekt.de

Dezentral – der ÖKT bei Ihnen

Zuhause, mit der Familie oder bei den Veranstaltungen der ökumenischen Gastgeber vor Ort – feiern Sie den ÖKT mit! So, wie es passt und die Pandemiesituation es zulässt.

In Beselich und Hadamar laden die evangelischen und katholischen Kirchen zu zwei Gottesdiensten ein:

Freitag, den 14. Mai 2021
18:00 Uhr an der Kapelle Beselich
19:30 Uhr in der kath. Pfarrkirche Hadamar

Hier wird Ökumene konkret spürbar – in der Begegnung von Menschen und im Feiern des einen Glaubens.

schaut hin wird auch an diesem Abend das Leitwort sein. Und Jesus selbst lädt die Menschen immer wieder ein, hinzuschauen – auf die Menschen, auf Ausgrenzung, auf Ungerechtigkeit, aber auch auf ihn und auf den liebenden Vater.

Dezentral – mit Sicherheit vor Ort

Damit alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer vor Ort gut geschützt sind, wird das Hygienekonzept verlässlich umgesetzt. Dazu gehört es, dass alle einen medizinischen Mund-/Nasenschutz tragen und der vorgegebene Abstand eingehalten wird. Alle Teilnehmenden werden am Eingang zum Gottesdienst registriert.

Wer mag, kann sich für die Teilnahme anmelden. Damit sichert man sich einen Platz und erleichtert das Procedere am Einlass.
Anmeldung bis zum 14.05. um 11:00 Uhr im katholischen Pfarrbüro unter der Telefonnummer 06433 / 9305-0.

 

Fotos und O-Töne von verschiedenen Gemeindemitgliedern finden Sie hier in der Bildergalerie.

Dazu bitte das Bild anklicken! 

 

© ÖKTStellvertretend für die Gastgebenden Kirchen laden ein: Kirchenpräsident Volker Jung und Bischof Georg Bätzing

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Bistum Limburg

Datenschutz